Girlsday

GirlsDay

Am Donnerstag, 23.4.2015 besuchten einige Mädchen der dritten Klasse im Rahmen des GIRLS´DAY die Fensterfirma „Actual Berger GmbH“ in Tulln. Zuerst erzählte die Geschäftsführerin die Geschichte der Firma und wie Sie in diese Firma kam. Anschließend gingen wir in die Werkstatt und informierten uns über die einzelnen Arbeitsschritte, wie ein Fenster hergestellt wird. Danach bekamen wir eine kleine Jause zur Stärkung. Im, Anschluss stellten wir der Geschäftsführerin noch interessierte Fragen bezüglich des Betriebes und Ihrer Person. Es hat uns sehr gefallen und vor allem hat es uns bei der Berufswahl geholfen!

Von Valentina, Annalena, Sonja und Luisa

Das Schulentwicklungsteam stellt sich vor

Seit dem Schuljahr 2013/14 trifft sich unser Schulentwicklungsteam regelmäßig zu Clustersitzungen und wird dabei von Experten des Landesschulrates betreut. Zum Team gehören Fr. Dir. Christl Nagl-Eder, MA, Manuela Berger, Wolfgang Biebl, BEd MSc (Lerndesigner), Martina Kalwitz, Mag. Eva-Maria Schaupmann (SQA-Beauftragte), Brigitte Vincze, Eva Schuster-Petri und Christine Wanek. Die Ergebnisse dieser Sitzungen werden dann an den Lehrkörper unserer Schule weitergegeben.
Die Arbeit in der NMS wird laufend von NOESIS (Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien) evaluiert. (www.noesis-projekt.at)

Fortbildungsplan aller Lehrkräfte
„Kompetenzlernen: Wie die NMS zum Erfolgsmodell wird“ (Mag. Dr. Lemberger)
„Einführung in die praktische Arbeit in die NMS“ (Dir. Wilhelm)
„Kompetenzorientiertes Unterrichten in der Praxis“ (Dir. Lehner)
Hospitationen der Lehrkräfte an erfolgreichen NMS
„Das Modell der NNÖMS als Chance für die Nahtstelle“ (Schulübergreifende Fortbildung mit Lehrkräften der Volksschulen aus dem Schulsprengel)

„Digital English Language Teaching“

„Mathematik Digital“

„One-note“-Fortbildungen

ECDL Prüfung bestanden!!

Dario Milinkovic, Alexander Streitriegl, Felician Joksch, Jonas Rockenbauer, Andrea Woschitz,
Alisa Deari, Leonie Spindler,, Magdalena Feigl (vorne v. l.)
Scharetzer Nicole, Julia Daroka, Alina Bindu, Sabrina Pazmann, Darlene Kohl, Marc Rousavy,
Emilio Morales, Gregor Kaltenbrunner, Agnes Schissler, Alina Müllner, Cornelia Kaspar (Mitte v. l.)
Michael Freund, Fabian Mayrhofer, Martin Hackl, Sebastian Bauer, Peter Hauser, Benny Kuhn, Philip Snopek, Philipp Hinterberger, ECDL-Lehrer Johannes Müller (hinten v. l.)
Nicht am Foto: Robert Krumpholz
26 SchülerInnen an der HS St. Andrä-Wördern sind nun stolze Besitzer des ECDL Standard (Europäischen Computerführerscheins), weitere 2 SchülerInnen haben das Zertifikat für den ECDL Profile erworben. Beim international anerkannten ECDL Standard müssen insgesamt 7 Prüfungen in den folgenden Teilmodulen absolviert werden:
• M1 Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)
• M2 Computerbenutzung und Dateimanagement
• M3 Textverarbeitung
• M4 Tabellenkalkulation
• M6 Präsentation
• M7 Web und Kommunikation
• M5 Datenbanken anwenden oder
• M8 IT-Security
Zur Ausstellung eines ECDL Profile Zertifikats braucht es zumindest vier von sieben absolvierten ECDL Standard Modulen.
Da Computerkenntnisse und -fertigkeiten heute in allen Lebensbereichen immer wichtiger sind, ist das ECDL-Zertifikat ein wichtiger Vorteil im Wettbewerb am Arbeitsmarkt.

BO-Gütesiegelverleihung in St. Pölten

Berufsorientierung gewinnt immer mehr an Bedeutung.
Um die Qualität des Berufsorientierungsunterrichtes noch mehr zu veranschaulichen, hat sich unsere Schule um das Berufsorientierungs-Gütesiegel beworben.

Um das Gütesiegel zu erreichen, waren einige Kriterien erforderlich:

1. Berufsorientierung wurde im erforderlichen Ausmaß in nachhaltiger Art und Weise angeboten (3. und 4. Klasse).
2. Schriftliche Jahresplanung, welche Inhalte vermittelt wurden.
3. Realbegegnungen:
Frag Jimmy, Girl`s Day, Get a Job, Messen, Begabungskompass, AMS-Workshops, Berufspraktische Tage und vieles mehr.

Nach erfolgreichen Arbeiten mit Hilfe unseres engagierten Teams (LehrerInnen und SchülerInnen) ist uns das Gütesiegel am 11. Juni 2014 in feierlichem Rahmen überreicht worden.
Das Gütesiegel wird für 3 Jahre verliehen, danach muss sich unsere Schule erneut bewerben.
Wir werden weiterhin engagiert in der Berufsorientierung tätig sein.
Gerlinde Gregoritsch, BEd
HS St. Andrä Wördern

  • WIFI