Das Förderkonzept dient als flexible Grundlage für die bestmögliche „Entwicklung der Leistungspotentiale aller Schülerinnen und Schüler“. Lerndefizite sollen ausgeglichen werden, Lernbegabungen sollen gefördert werden. Auch durch die enge Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten unterstützen wir die Schülerinnen und Schüler in ihrer gesamten Persönlichkeitsentwicklung und ihrem schulischen Werdegang.

 

Folgende Schwerpunkte werden an unserer Schule gesetzt:

  • Persönlichkeitsbildung und Stärkung der sozialen Kompetenzen
  •  Kennenlerntage in der 1. Klasse
  • Soziales Lernen in der 1. Und 2. Klasse
  • Berufsorientierung in der 3. + 4. Klasse (Berufspraktische Tage in der 4. Klasse, Informationsabende mit Experten verschiedener Berufsrichtungen)
  • Einsatz der Beratungslehrerin bei Bedarf
  • Selbstverteidigungstraining in der 2. und 3. Klasse (Workshop)
  • Wandertage
  • Sportwochen
  • Klassenübergreifende Projekttage am Ende des Schuljahres
  • Schulfest
  • Inklusion
  • WIGU
    „Wo Schaden ist, muss Wiedergutmachung geleistet werden!“

 

  • Begabten- und Interessenförderung

Informatik:            

  • eLearning im Unterricht
  • Tastaturschreiben
  • Einsatz von iPads
  • Informatik als Pflichtgegenstand ab der 1. Klasse
  • ECDL ab der 2. Klasse
  • Tablet-Klasse (seit 2017)
  • Robotics – Unverbindliche Übung
  • Safer-Internet Workshops

 

Deutsch:     

  • Kreatives Schreiben
  • Besuch von Gegenwarts-Schriftstellern
  • Vorlesen in Kindergärten

 

Englisch:     

  • Project days ab der 2. Klasse
  • Besuch des englischen Theaters in der 4. Klasse

 

Mathematik:         

  • Begabtenförderkurs mit Teilnahme am BOLYAI – Teamwettbewerb
  • Teilnahme am PANGEA – Wettbewerb

 

Bewegung und Sport:

  • Fußball als unverbindliche Übung
  • Geräteturnen und Trampolinspringen als unverbindliche Übung
  • Teilnahme an sportlichen Wettbewerben (Cross Country Lauf,
    Bezirksschirennen)
  • Sportwochen

 

Individuelle Arbeit mit Lernschachteln in der 1. Klasse

 

Offenes Lernen in der 2. Klasse im Rahmen des Regelunterrichts

 

3 Schwerpunktfächer ab der 7. Schulstufe:

  • Aktiv und gesund
  • Forschen und entdecken
  • Kunst und Kultur

 

  • Individuelle Förderung
  • Teamteaching in D, M, E
  • Leseförderung in der 1. Klasse
  • Frühwarnsystem
  • Förderkurse bei Bedarf in D, M, E
    • Die Kinder werden bei erbrachten „E“-Leistungen in den Förderkurs eingeteilt und haben anschließend die Möglichkeit diese „E“-Leistung auszubessern.
  • Geometrisches Zeichnen als unverbindliche Übung
  • Sprachförderung für Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache
  • Einsatz einer Integrationslehrerin nach Bedarf
  • Teilnahme am Bezirksjugendsingen

Endlich hat`s geschneit!

Am 30. November war`s soweit,

es hat endlich bei uns geschneit!

Wir liefen in den Hof hinunter

und tobten umher wild und putzmunter!

Wir schossen Schneebälle auf den Zaun

und trafen dabei auch einen Baum!

 

Selbstbehauptungsworkshop der 2. Klassen 

Am 24.11. fand für die 2. Klassen ein Selbstbehauptungsworkshop statt. Die Schüler und Schülerinnen konnten einiges ausprobieren und besprachen auch ernste Themen, die zum Beispiel zu Mobbing führen können. Alle waren mit Interesse und Spaß dabei.

English Project der 4. Klasse

As every year we had our annual English project. The kids enjoyed the communicative week (4th graders) and days with the native speakers Jon, Kelvin and Josh. They were having fun, playing games, doing activities and learning which was shown at the presentative party on Friday.

Urgeschichtemuseum Asparn/Zaya

Auch heuer besuchten die 2. Klassen im Rahmen des Geschichtsunterrichts das Urgeschichte Museum in Asparn/Zaya. Die Kinder waren begeistert, vor allem das Speerschießen und Feuermachen gefiel ihnen sehr gut. Zum Abschluss durften sie noch Zeit am Spielplatz verbringen.

 

BOSS zu Besuch

Zum Abschluss des Themas Erlebniserzählung und als Belohnung für die guten Schularbeiten, nahm Frau Schuster-Petri ihren gut erzogenen Schäfer Boss mit in die Schule. Sie erklärte den Kindern wichtige und interessante Details über Schäfer und zeigte auch einige Kunststücke vor.

 

Klassenfotos 2017/18

Offenes Bücherregal

Seit September 2017 gibt es auch in der NMS St. Andrä-Wördern ein offenes Bücherregal, speziell bestückt mit Literatur für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren.

Die Besonderheit dieser „Bibliothek“ ist es, dass sich die Kinder ohne einzuschreiben, Ausleihfrist oder sonstigem Aufwand, einfach Bücher nehmen können. Gefällt ein Buch besonders gut, kann es auch behalten werden.

Ziel dieser Aktion ist es, den Jugendlichen einen möglichst unkomplizierten Weg zu Büchern zu ermöglichen, um so die Leselust zu steigern.

Interessierte können sich an Andrea Hirsch, Lehrerin in der NMS St. Andrä-Wördern, wenden (andrea.hirsch@nms-staw.at).

Kennenlerntage der 1. Klassen

In der ersten Schulwoche führten die beiden ersten Klassen der NMS St. Andrä-Wördern mit ihren Klassenvorständen, Fr. Vincze und Fr. Prunkel, Kennenlerntage durch. Das Wetter war perfekt und so wanderten alle am ersten Tag in die Hagenbachklamm und am zweiten Tag in die Hafenschenke. Dort mussten die Schüler_innen verschiedene Aufgaben bewältigen, die das Kennenlernen bzw. die Klassengemeinschaft fördern sollten.

Das Spielen und der Spaß kamen nicht zu kurz und so waren diese beiden Tage ein voller Erfolg!