Neue Autorität

Unsere Verhaltensvereinbarungen basieren auf dem Prinzip der „Neuen Autorität“.

Die 7 Säulen der Neuen Autorität nach Haim Omer (Modell am Beispiel Schule)

 

Präsenz
Durch Herstellen von Präsenz lassen sich viele problematische Entwicklungen frühzeitig erkennen und Eskalation vorbeugen.
Selbstkontrolle
Durch Übung der Selbstkontrolle können Lehrkräfte aus Machtkämpfen aussteigen.
Unterstützungssysteme
Es ist hilfreich ein Netzwerk an Unterstützer und Unterstützerinnen zu bilden. Unterstützer sind in erster Linie die Kollegen vor Ort, aber natürlich auch die Eltern und Erziehungsberechtigten.
Gewaltloser Widerstand
Wird das problematische Verhalten von Seiten des Schülers/der Schülerin fortgesetzt, werden Widerstandsmaßnahmen ergriffen, die signalisieren, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Alle Erwachsenen finden sich zusammen, um dieses Verhalten zu stoppen. Entschlossenheit ist dabei von Bedeutung.
Versöhnung – Beziehung
Parallel dazu soll die Beziehung zwischen Schüler und Schülerinnen und den Erwachsenen gestärkt werden. Das Kind soll merken, dass sicher der Widerstand gegen das Verhalten und nicht gegen sie als Person richtet. „Du bist willkommen, deine ausgeübte Gewalt, die Drohungen usw. nicht!“ Lehrer und Lehrerinnen kündigen das an und zeigen so die Entschlossenheit zu handeln. Sie erklären das dem Schüler, der sich grenzverletzend verhält und gleichzeitig der Schulklasse, die auch interessiert ist, zu erfahren, wie die Lehrkräfte weiter vorgehen. So wird die Sicherheit in der Klasse wieder hergestellt. In sehr vielen Fällen sind die Kinder der Klasse oder der gesamten Schule auf die eine oder andere Weise in problematisches Verhalten verstrickt. Das bedingt, dass in die Lösung dieser Probleme die betroffene Klasse oder die Schule ebenfalls mit einbezogen werden muss.
Transparenz
Transparenz geschieht durch Offenlegung. So erkennen die Kinder, dass die Lehrkräfte handeln und erleben eine Stärkung der Rolle der Lehrkräfte als Führungsrolle in der Klasse und in der Schule.
Wiedergutmachung
Wo Schaden ist, soll Wiedergutmachung folgen. Lehrkräfte begleiten den Prozess der Wiedergutmachung. Dabei wird auf die Re-Integration des „Schädigers“ in die Klasse genauso Wert gelegt wie auf das Ehrgefühl des „Geschädigten“ und des „Schädigers“. Nach geleisteter Wiedergutmachung ist es wieder gut!

 

(Aus INA NEWSLETTER 2012)

Die Autoren Haim Omer und Artist von Schlippe verfassten z.B. :“Stärke statt Macht“, „Neue Autorität“, „Das Geheimnis starker Eltern“
Die Familienberaterin Martina Leibovici-Mühlberger schreibt: „Der Tyrannenkinder-Erziehungsplan“ und stößt dabei in die gleiche Richtung.

Sprechstunden

Gesprächstermine mit Lehrern und Schulleitung:

Telefonisch:
Direktion: 02242/38090 10
Lehrerzimmer: 02242/38090 11

per e-mail über Schulleitung (wird weitergeleitet):
321062@noeschule.at
per Dienst e – mail der Lehrer (siehe Unsere Schule „Team“)

oder Gesprächswunsch im Mitteilungsheft bekannt geben!

 

NameGegenständeKV
Christl Nagl-Eder, Dipl.-Päd. MASchulleiterin
Biebl Wolfgang, Dipl.-Päd. BEd MScM, GS, INF
Bildl Maria, Dipl.-Päd.D, TEX, BE
Depil Barbara, Dipl.-Päd.Sonderschullehrerin3c
Fitzka Elisabeth, Dipl.-Päd.M, TW, GZ
Gisy Maria, Dipl.-Päd.E, GW
Gregoritsch Gerlinde, BEdM, BU, BO, GZ
Schülerberaterin
4b
Hirsch Andrea, BEdrk. Rel.
Kalwitz-Riess Martina, Dipl.-Päd.E, GW3b
Prunkl Kristina, Dipl.-Päd.M, WE2b
Müller Johannes, Dipl.-Päd.M, Ph, Ch, INF
Ochsenbauer Roswitha, Dipl.-Päd.Integration 1b, 4a
Sadler Christoph, Dipl.-Päd.D, BSp1b
Berger Manuela, Dipl.-Päd.M, ME, GZ1a
Sattler Eva, Dipl.-Päd.E, GW
Schaupmann Eva-Maria, Dipl.-Päd. Mag.E, Ph, Ch, BU, Informatik4a
Schmid Regina, Dipl.-Päd.M, BU
Schuster-Petri Eva, Dipl.-Päd.D, BE
Stanke AlinaSonderschullehrerin
Integration 1b
Integration 2b
Tiefenbacher Evaev. Rel.
Vender Ursula, Dipl.-Päd.EuH, BSp
Vincze Brigitte, Dipl.-Päd.M, Bsp2a
Wandl Sabine, Dipl.-Päd.E, BSp
Wanek Christine, Dipl.-Päd.D, GS, GW
Zoisl Hermine, Dipl.-Päd.D, BU, BSp3a

Schularbeiten im 1. Semester

  DeutschEnglischMathematik
1a Klasse1. SA
2. SA
1b Klasse1. SA
2. SA
2a Klasse1. SA
2. SA
2b Klasse1. SA
2. SA
2c Klasse1.SA
2.SA
3a Klasse1. SA
2. SA
3b Klasse1.SA
2.SA
4a Klasse1. SA
2. SA
4b Klasse1. SA
2. SA
4c Klasse1.SA
2. SA