Lesestunde der 1. und 2. Klassen

Die Freude am Lesen wecken, als Schwerpunktthema in der MS St. Andrä-Wördern 

Wie kann es gelingen, ein Bewusstsein zu schaffen, dass Lesen nicht „nur“ im Deutschunterricht geübt werden soll? 

Sinnerfassendes Lesen ist Grundlage für gelingende Bildungsabschlüsse. Deshalb wollen wir mit dem Schuljahr 2020/21 darauf einen Schwerpunkt legen. 

Die „Lesestunde“ wird 1x wöchentlich in alternierenden Unterrichtsstunden abgehalten. Die Schüler_innen der 1. und 2. Klassen wählen aus den Klassenlektüren ein Buch aus. Diese Lektüre wird in einer Unterrichtsstunde (nicht nur im Deutschunterricht) gelesen.  

Ziel dieser „Lesestunde“ ist es, die Schlüsselkompetenz Lesen nachhaltig zu fördern, die Lesefreude der Kinder zu aktivieren bzw. zu steigern und das sinnerfassende Lesen zu festigen (dies wird mit Hilfe eines Fragebogens am Ende der frei gewählten Lektüre überprüft). 

„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken“ (Hermann Hesse)  

Die NÖMS St. Andrä-Wördern ist diesbezüglich eine sehr reiche Schule, da wir über eine bestens bestückte Bibliothek verfügen, die unseren Schüler_innen kostenlos zur Verfügung steht. 

Veröffentlicht in Neues, News.