GET A JOB – Deine Chance in Tourismus und Freizeitwirtschaft

Am Freitag, den 21.2. 2014 fand an unserer Schule in den ersten drei Unterrichtsstunden ein Workshop zum Thema „get a job“ statt. Dabei wurden die Schüler der dritten Klassen über Berufe in Gastronomie und Tourismus informiert.

Am Beginn redete Nora, die Leiterin des Workshops, mit uns über Interessen und Stärken der Schüler. Wir arbeiteten in Gruppen die Anforderungen für die fünf wichtigsten Gastronomie – Jobs aus und machten dann einen kurzen Vortrag darüber.

Anschließend bereiteten wir Interview-Fragen vor, um Herrn Bonka, den Besitzer des Gasthauses „Bonka“, das seit 1855 ein Familienbetrieb ist, aus. Nachdem dieser alle Fragen mit Freude beantwortet hatte, füllten wir ein Feedback über diesen Workshop aus.

Es war für alle sehr interessant und lehrreich.

Bericht von Dominik Batke  und Adam Hamami (3a)

Was versteht man unter „Sozialem Lernen“

Im Sozialen Lernen, welches in der 1. und 2. Klasse stattfindet, sollen die Schülerinnen und Schüler einen respektvollen, verantwortungsvollen und rücksichtsvollen Umgang miteinander lernen.

Nicht nur die sozial – emotionalen Kompetenzen sollen gefördert werden; das Soziale Lernen bildet die Grundlage für Lernen und Lehren mit gegenseitiger Achtung und Wertschätzung.

Ein wichtiger Faktor für erfolgreiches soziales Lernen ist die Langfristigkeit und Nachhaltigkeit. Um dem gerecht zu werden, wurde mit dem Schuljahr 2012/14 der „Faustloskoffer“ angeschafft.

Das Konzept von „Faustlos“ besteht darin, das oft impulsive und zum Teil agressive Verhalten mancher Kinder zu vermindern, und gleichzeitig ihre sozialen Kompetenzen zu fördern.

Mit solchen und ähnlichen langfristigen Maßnahmen kann es gelingen, ein für alle Beteiligten förderliches Schulklima zu schaffen und die Jugendlichen bestmöglicht auf ihr weiteres Leben vorzubereiten